Beitrag im Krefelder Kanon der Literatur (100 Krefelder stellen ihre Lieblingsbücher vor)

Hrsg. von Ina Coelen, Dr. Rita Mielke und Helmut Schroers, Krefeld

 

"Mein Lieblingsbuch ist weder Stolz und Vorurteil noch Anna Karenina und ich kann auch nicht behaupten, dass mich Der Hobbit inspiriert hat. Mein Lieblingsbuch ist kein Buch, das Lehrer im Unterricht besprechen würden. Niemanden in diesem Buch passiert etwas Außergewöhnliches, keiner stirbt oder erfährt den Sinn des Lebens. Jessie und die liebe Liebe ist lediglich ein herrlich locker erzählter Jugendroman von Mary Hooper und ist 1986 im Schneider Verlag erschienen. Ich habe ihn mit fünfzehn Jahren von meinem Taschengeld gekauft  und ihn noch am gleichen Tag verschlungen und dann wieder und wieder und immer wieder..."