Ich arbeite für Print- und Online-Medien. Mein Fokus liegt auf Beiträgen rund um Alltag, Kinder und Familie sowie Bildungsthemen und Kultur.

 

Sie benötigen einen bestimmten Beitrag ? Sprechen Sie mich an! Ich arbeite Ihnen einen Probetext aus und lasse Ihnen Arbeitsproben zukommen. Ich arbeite absolut zuverlässig und auf dem Punkt. Ein Text muss genau 7899 Zeichen enthalten, nicht mehr und nicht weniger? Krieg ich hin! Es fehlt noch ein Aspekt, um den Text angemessen zu verlängern? Mir fällt bestimmt noch etwas ein! Sie brauchen den Text spätestens um

17 Uhr? Einmal zugesagt, liefere ich garantiert pünktlich.

 

Nachstehend ein kleine Auswahl meiner Veröffentlichungen:

Magazin Schule, So lernen und leben wir, Print Ausgabe Nr. 3 Jun/Juli/August 2019 -  "Aufstand für die Zukunft"

 

Für das Titelthema habe ich mit zwei ganz unterschiedlichen Personen gesprochen: Die eine ist Mitinitiatorin der Elterninitivative Stoppt die Früheinschulung in Ba-Wü, die andere eine junge FFF Aktivistin. Was sie verbindet? Beide sind mit Teilen der Politik unzufrieden und haben sich dafür entschieden für ihre eigene und die Zukunft der jungen Generation zu kämpfen. Zwei Beispiele wie die deutsche Gesetzeslandschaft von Familien und jungen Leuten inzwischen aufgemischt wird!

Magazin Schule, So lernen und leben wir, Print Ausgabe Nr. 6 Dez.2018/Jan.2019 - "Schlaflos in Elternhausen"

 

Gerade haben wir uns an ruhige Nächte gewöhnt, da halten uns unsere Kinder wieder wach! Weil sie abends ewig im Wohnzimmer rumlungern und nach uns ins Bett wollen. Leidensbericht einer müden Mutter

 

"...Nein, es wird tatsächlich nicht besser! Wenn man ehrlich ist, war es das auch nie! Kinder kommen schon serienmäßig mit einer Schlafstörungsfunktion ausgestattet auf die Welt. Meist aktiviert sich diese Funktion schon während der Schwangerschaft, wenn nächtliches Sodbrennen und permanenter Harndrang die Nachtruhe behindern."

Magazin Schule, So lernen und leben wir, Print Ausgabe Nr. 3 Juni/Juli/August 2018 - "Ich geh' jetzt aufs Gymnasium"

 

"...Sich selbst zu organisieren will erst gelernt werden: Sind die Hausaufgaben erledigt? Auch die, die nächste Woche fällig werden? Steht ein Vokabeltest oder eine Arbeit an? Wenn ja, welche Tage hast du für die Vorbereitung eingeplant? Eltern sollten im ersten Jahr noch unbedingt den Durchblick behalten. So funktioniert es dann auch später, wenn der Teenager keinen Eingriff mehr in seine Angelegenheiten wünscht..."

 

Übergänge zu meistern ist nicht einfach, gerade für Kinder. Der Übertritt von der Grundschule auf die weiterführende Schule ist ein wichtiger Schritt. Mit ein paar Tipps gelingt er problemlos.