"In 10 Minuten Handpuppen basteln" oder "Wie man mit dem Mysterium EINZELNE SOCKE umgeht"

Wäschetag! Es ist mir immer wieder ein Rätsel, warum in unserem Hauhalt ständig Socken verschwinden! Dieser Haufen einzelner Socken, der sich im Waschkeller in einem Korb zusammengesammelt hat, umfasst geschätzt etwa 70 (!) einzelne Socken. Wenn der Korb mal wieder "Überfüllung" schreit, motiviere ich meine Tochter zu einem tollen Spiel. Wozu Geld für das HABA Spiel Socken Zocken ausgeben, wenn es im eigenen Keller ganz umsonst geht? Meistens macht es ihr richtig Spaß, die Socken farblich zu sortieren und anschließend auf Pärchensuche zu gehen. Jedes gefundene Paar ist ein kleines Erfolgserlebnis. Trotzdem bleiben nach solchen Aktionen immer noch massenhaft Single-Socken übrig.

 

Wie  kann das sein? Ich habe schon öfters versucht, diesem Mysterium auf den Grund zu gehen. Die Sendung mit der Maus  erklärt, die Socken können rein theoretisch in dem kleinen Spalt zwischen Manschette und Trommel verschwinden. Das Buch Warum die Waschmaschine Socken frisst  liefert als weitere mögliche Erklärung Socken würden oft in Kopf- oder Bettbezügen stecken.

 

In  unserem Haushalt findet man hin und wieder eine verlassene Socke unter dem Bett, im Bettkasten, im Barbiehaus, in Spielkisten, unter dem Sofa, im Bücherregal, im Spielkeller, in den Gummistiefeln, in  Sportbeuteln… und und und... Dennoch, 70 einzelne Socken können nicht einfach so im Haus verteilt liegen. Oder doch?!

 

Wenn es dir auch so geht, kommt hier die Lösung: Nimm es einfach hin! Du wirst dieses Rästsel genauso wenig knacken wie ich und ich wette, dein Socken-Berg kann locker mit meinem mithalten. Aber bevor du die Socken einfach so entsorgst, schenk ihnen doch eine zweites Leben, zum Beispiel in Form einer Handpuppe:

 


 Du brauchst:

  •  Eine einzelne Socke (und davon dürftest du ja genug haben)
  • ein Stück Pappe/Karton (am besten klebst du zwei Stücke aufeinander um dem Ganzen mehr Stabilität zu geben) 
  • Knöpfe, Schaumstoff oder Wackelaugen (gibt’s in 1-Euroläden)
  • ein Stück roten Stoff oder Filz
  • Fellreste
  • Kleber (ich benutze die Heißkleberpistole)

Schneide ein Stück Pappe in Größe der Sohle zurecht, knicke die Pappe einmal in der Mitte

und klebe sie in die Socke hinein. Achtung: Kleber nur einseitig oben auftragen, du musst ja

später mit der Hand  den Mund der Handpuppe bewegen können.


 

Schneide aus rotem Stoff oder Filz eine Zunge und klebe sie in den Mund. Dann noch Augen und Haare draufkleben und fertig. Ich habe den Fellkragen einer alten Jacke für die Haare benutzt. Filz oder Wolle geht aber auch. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.


In nicht einmal zehn Minuten ist eine zauberhafte kleine Handpuppe entstanden. Meine Kids sind begeistert. Ein tolles Geschenk, das Kinder z.B. ihren Freunden zu Weihnachten

basteln können.






Dieser Beitrag ist auch auf Huffington Post erschienen

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0